Berufsorientierung des Ratsgymnasiums in Loccum

110 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs informieren sich über Zukunftsmöglichkeiten

Ratsband2020

Gleich nach den Weihnachtsferien haben sich 110 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Ratsgymnasiums in Begleitung einiger Lehrkräfte auf den Weg nach Loccum gemacht. Unter den ausgesprochen komfortablen Rahmenbedingungen der Ev. Akademie in Loccum unterstützt das Ratsgymnasium seit vielen Jahren seine Schülerinnen und Schülern mit der 2-tägigen Berufsorientierungsveranstaltung in ihrer Berufsfindung. Über 35 Referentinnen und Referenten aus Hochschulen, Firmen und öffentlichen Institutionen informierten über mögliche Übergänge nach dem Abitur wie z.B. über Ausbildung in praktischen Berufen und Fachschulen, Studium an Universitäten und Fachhochschulen, duale Studiengänge, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilligendienste im Ausland, Work & Travel und vieles mehr. Sie stellten verschiedenste Berufsfelder vor, gaben Einblicke in Studium und Ausbildung sowie ihren Berufsalltag. Auch Themen wie Bewerbungstraining, Stipendien und Work-Life-Balance standen auf dem Programm. Am zweiten Tag endete die Tagung mit einem gemeinsamen Mittagessen. Am Ende waren sich die Schülerinnen und Schülern darüber einig, dass sie die Veranstaltung in ihrem Entscheidungsprozess deutlich weitergebracht hatte. Sie bewerteten die angebotenen Vorträge überwiegend als sehr informativ und lobten den gesamten Rahmen, der dazu beigetragen hat, dass der Jahrgang an diesen beiden Tagen weiter zusammengewachsen ist.

„Hervorragender Erfolg“ für Body & Soul

Big Band erhält höchstes Prädikat beim 10. Niedersächsischen Orchesterwettbewerb

2019tdot2019 36

Beim 10. Niedersächsischen Orchesterwettbewerb in Verden erhielt die Body & Soul Big Band Stadthagen, die sich aus ehemaligen Ratsgymnasiasten zusammensetzt, das höchste Prädikat: „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“. Die Big Band überzeugte unter der Leitung von Andreas Meyer mit „Computer“ von Bob Mintzer, „A Birthday Song for Ludwig van“ von Mike Herting, und „Heartland“ von Pat Metheny und Peter Herbolzheimer. Solistisch hervorgetreten sind Jonas Feldmann (Klavier), Simon Gums (Vibraphon), Jonathan Keul (Tenor- und Sopran-Saxophon), sowie Christoph Etling und Marcel Jakob, die abwechselnd Bass und Gitarre spielten. Im nächsten Jahr feiert die Big Band ihren 20. Geburtstag beim 20. Schaumburger Big Band Meeting am Sonntag, den 23. Februar 2020 um 16.00 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums. Gastbigband wird dann die Lehrer-Big Band Niedersachsen sein.

Note „Sehr gut“ und Workshop-Preis des AMJ für die Büsching-Street Big Band bei „Jugend Jazzt 2019“ in Wolfenbüttel

2019tdot2019 36

Nur zwei Wochen nach dem hervorragenden Erfolg der Body & Soul Big Band Stadthagen beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb in Verden hat die Büsching-Street Big Band des Ratsgymnasiums unter der Leitung von Andreas Meyer bei der 6. Niedersächsischen Landesbegegnung „Jugend jazzt für Jazzorchester“ in der Landesmusikakademie Wolfenbüttel das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ erhalten.
Die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums überzeugten mit „Coconut Champagne“ von Denis DiBlasio & Victor López (Vibraphon-Solo: Simon Gums; Percussion-Solo: Tristan Danek), „Groovin´ Hard“ von Don Menza & Dave Barduhn und „Bounce“ von Jeff Jarvis (Jazz-Gitarre-Solo: Paul Tempel). Insbesondere der Posaunensatz wurde von der Jury gelobt. Die Big Band wurde außerdem mit dem ganztägigen Workshop-Preis des „Arbeitskreises Musik in der Jugend e.V.“ (AMJ) ausgezeichnet. Der AMJ wurde 1947 in Hamburg gegründet. Vorsitzender ist Prof. Dr. Franz Riemer der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, der in Wolfenbüttel wohnt.
In der Jury saßen Benny Brown (Hamburg), Timo Vollbrecht (New York/USA), der ein ehemaliger Schüler des RGS ist, und Swetlana Sidorova (Perm/Russland).

Die Schulgemeinschaft freut sich mit der Big Band über diesen Erfolg und gratuliert herzlichst.

Deutsche Geschichte erleben

Studienreise des 12. Jahrgangs nach Weimar

2019tdot2019 36

Ratsgymnasiasten vor dem Goethe- und Schillerdenkmal in Weimar

Fuck you Goethe? - Nicht mit uns! Unser 12. Jahrgang besuchte auf einer dreitägigen Studienreise die Thüringer Residenzstadt Weimar. Vor über 200 Jahren war dieses malerische Städtchen Treffpunkt der Dichter und Denker Deutschlands und so konnten die Schülerinnen und Schüler „live" das Leben, Wohnen und Arbeiten damaliger „Promis" wie Goethe und Schiller vor Ort erleben. „Iphigenie auf Tauris" - Pflichtlektüre für das Abitur 2021 - entstand hier und ist für die Jugendlichen nun mit echtem Leben gefüllt. Auf dem vollen Programm standen nach einer Stadtführung Goethes Wohn- und Gartenhaus, das Nationalmuseum, Schillers Wohnhaus, aber auch das benachbarte Konzentrationslager Buchenwald. Natürlich kam neben der Bildung auch der Spaß nicht zu kurz und so war diese Fahrt ein Erlebnis der besonderen Art für unsere Schülerinnen und Schüler!

Sportfest am RGS

Schülerinnen und Schüler erringen viele Sportabzeichen

2019tdot2019 36

Bei schönstem Spätsommerwetter fand unser diesjähriges Sportfest für die Jahrgänge 6, 7 und 8 statt. Die 800 m-Strecke war schon im Sportunterricht gelaufen worden, aber die Bereiche Kraft, Schnelligkeit und Koordination konnten im Rahmen des Sportfestes im Jahnstadion abgeleistet werden. Die Schülerinnen und Schüler hatten in jedem dieser Bereiche Wahlmöglichkeiten zwischen verschiedenen Sportarten.
So konnten sie sich z.B. in der Gruppe „Koordination“ zwischen Weit- und Hochsprung oder Standweitsprung entscheiden. Irgendetwas davon klappte meistens!

2019tdot2019 36

Die einzelnen Klassen wurden von Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen als Patinnen und Paten während des Vormittags betreut. Andere Neuntklässler und die Schülerinnen und Schüler des Sport-Prüfungskurses der Oberstufe waren als Kampfrichterinnen und -richter tätig. Diese erfüllten ihre Aufgaben so gut, dass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war. Einen herzlichen Dank an sie!

Den Abschluss bildeten dann die Jahrgangs-Pendelstaffeln mit jeweils 20 Schülerinnen und Schülern, die von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern lautstark angefeuert wurden. Die Jahrgangssieger wurden

Klasse 6a mit 2:10 Minuten
Klasse 7c mit 2:06 Minuten
Klasse 8d mit 2:03 Minuten

Diese Klassen konnten sich glücklich schätzen, denn sie erhielten einen Pokal, den sie behalten dürfen. Wir gratulieren ihnen herzlichst!

Dank der Organisation unserer beiden Sportlehrerinnen Gabriele Bruns und Birgit Schulte war es ein rundum gelungenes Sportfest! Die Auswertung steht noch aus, aber schon jetzt ist sicher, dass viele Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze verliehen werden können.