Beste Wünsche für das Abitur aus dem All

Yoda spricht den Rats-Abiturient*innen Mut zu

20210502 Mit Bindfaden

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Und deshalb entschieden sich die Eltern der Abiturientinnen und Abiturienten des Ratsgymnasiums dazu, ihren Kindern für die Abiturprüfungen kosmische Grüße von Yoda aus Star Wars zukommen zu lassen. Seit Beginn der Abiturprüfungen begrüßt das Banner allmorgendlich die Prüflinge und übermittelt ihnen beste Wünsche aus dem gesamten Universum. Das kann angesichts vier- und sechsstündiger Klausuren nicht schaden und scheint zu wirken, denn bisher sind bis auf eine in Quarantäne befindliche Schülerin alle Abiturientinnen und Abiturienten des Ratsgymnasiums zu ihren Prüfungen angetreten. 

Unsere gesamte Schulgemeinschaft schließt sich den Wünschen der Eltern, Freunde und Allbewohner*innen für die den weiteren Prüfungsverlauf an.

Büsching-Street Big Band beteiligt sich am International Jazz Day 2021 

20210502 Bsching Street Big Band des RGS

Musikerinnen und Musiker der Büsching-Street Big Band beteiligten sich an der Video-Aktion zum „International Jazz Day 2021“ der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz in Niedersachsen e.V. Mit dem Stück „UNDECIDED“ von Sid Robin und Charles Shavers haben Johanna Bövers (Trompete), Nils Peter (Bassposaune), Eric Ole Völkening (E-Bass), Marc Zunker (Posaune) und Merle Zunker (Posaune) zusammen mit vielen anderen Jazzmusikern aus Niedersachsen ein Video zum International Jazz Day, der jährlich am 30. April stattfindet, zusammengestellt. Zu sehen ist das Video auf YouTube unter: https://youtu.be/SP80XUNFztE.

Zurzeit probt die Büsching-Street Big Band unter der Leitung von Andreas Meyer über die Software „Jamulus“, um sich für die Zeit nach Corona fit zu halten. Die Musiker*innen freuen sich bereits jetzt auf den dreitägigen Workshop mit Jiggs Whigham, der pandemiebedingt vom ursprünglichen Junitermin auf den 22. bis 24. September 2021 verschoben werden musste.

Erste Hürde zum Abitur erfolgreich absolviert

Musikabiturient*innen des Ratsgymnasiums bescheren ihren Prüfer*innen ein hochkarätiges „Prüfungskonzert“

Sechs von acht Abiturientinnen und Abiturienten des Musikkurses auf erhöhtem Niveau absolvierten vor den Osterferien ihre praktischen Abiturprüfungen im Fach Musik. Dazu mussten sie sowohl selbst ausgewählte Stücke spielen als auch Stücke, die ihr Leistungskurslehrer Andreas Meyer ihnen vorgeschrieben hatte, und am Ende galt es sogar, ein ihnen völlig unbekanntes Stück vom Blatt abzuspielen. Im Endeffekt gab damit jede*r von ihnen quasi ein halbstündiges Konzert. Teilweise präsentierten die Prüflinge ihr musikalisches Können als Solisten, teilweise ließen sie sich von anderen Musiker*innen begleiten. In allen Fällen bewegten sich die Darbietungen, die von einer Sonate und Fuge von Bach über Konzerte von Haydn und Mozart, einer Ballade von Brahms, Werken von Claude Debussy, einem Tango von Piazzolla bis hin zu Stücken von Leonard Bernstein und Bob Mintzer reichten, auf sehr hohem Niveau und die Bewertungen ebenfalls.

Die Prüfungskommission, die sich aus den beiden Musiklehrkräften Birgit Schulte und Andreas Meyer sowie Schulleiterin Angelika Hasemann zusammensetzte, zeigte sich sichtlich beeindruckt von den Leistungen, die trotz der Pandemie und den damit z.T. reduzierten Übungsmöglichkeiten zustande kamen. Sie genossen es, dass nach einem Jahr Pause endlich wieder einmal eine Art von nichtöffentlichem Live-Konzert am RGS stattfand. Der zweite Teil der Prüfung, die sechsstündige Klausur, wird in ganz Niedersachsen im Fach Musik am 05. Mai geschrieben.

Die Schulgemeinschaft gratuliert zum ersten bestandenen Prüfungsteil und wünscht den Musiker*innen ebenso großen Erfolg für die ausstehenden schriftlichen und mündlichen Prüfungen.

210415 Musikpraktisches Abitur am Ratsgymnasium Stadthagen

Das Bild zeigt von links nach rechts Maja Neuhoff (Querflöte), Nikolai Paul (Klavier), Amelie Wagner (Alt-Saxophon), John Ahnefeld (Posaune), Greta Knaust (Klarinette), und Markus Werner (Trompete).

Werbevideos und Song-Kompositionen statt Corona-Blues

210319 GarageBand

Unsere Klassen 8a und 8d haben während des dreimonatigem Homeschoolings kreative Aufgaben für den Musikunterricht von Musiklehrer Andreas Meyer erhalten. Zum einen sollten sie passend zum Thema „Musik in der Werbung“ ein Werbevideo mit ihrem iPad drehen und zum anderen einen eigenen Song mit der App „GarageBand“ kreieren. Dabei sind 14 Werbevideos und 11 Songs entstanden, die so beeindruckend sind, dass wir sie gern mit allen unseren Homepagebesucher*innen teilen möchten.

Die Schulgemeinschaft des RGS beglückwünscht die Schöpfer*innen dieser Arbeiten zu ihrer Kreativität!

Die Songs:

Carina
Clara
Elisa&Maja
Leticia
Luna
Lynn
Matej
Mira-Ann
Pia
Simon
Til
 

Die Videos:

Mit Spaß an Kunst durch den Corona-Blues

210312 KunstCoronaVideokonferenzen, Aufgaben aus dem PC abrufen und dort auch wieder einreichen, die einzigen Sozialkontakte finden mit dem bzw. am Bildschirm statt. So sieht das Leben der meisten Schülerinnen und Schüler seit drei Monaten aus. Wo bleibt da der Spaßfaktor??? Die Frage haben sich unsere Lehrkräfte auch gestellt und sind dem Corona-Blues ihrer Zöglinge mit außergewöhnlich kreativen Ideen entgegengetreten.

Kunstlehrerin Dr. Ekaterina Tangian nutzte den sehr kalten Februar, um ihre Schülerinnen und Schüler zu farbigen Eiskunstwerken anzuregen. Das Verfahren dazu, das sie aus ihrer Kindheit in Russland kennt, kann jeder nachmachen:

Man nehme Wasserfarbe, Wasser, Pinsel und leere Plastikverpackungen von Yoghurt oder Eis, aufgeschnittene Tetrapaks oder auch Toffifee-Verpackungen.

Am Abend vor dem Schlafengehen füllen die Kindern diese unterschiedlichen Behälter mit Wasser und geben einen Klecks Wasserfarbe mit dem Pinsel hinein. Dann stellt man die Behälter über Nacht bei Minusgraden nach draußen und lässt sie festfrieren. Nach dem Aufwachen steht man staunenden Auges vor den eigenen Kunstwerken.

Andere Schülerinnen und Schüler haben darüber hinaus in teils witzigen, teils selbstironischen, in jedem Fall aber künstlerisch wertvollen Piktogrammen ihren Corona-Alltag dargestellt. Zu sehen sind alle Kunstwerke unter www.artsetc.de.

Wir gratulieren den großen und kleinen Künstlerinnen und Künstlern unserer Schule zu ihren tollen Werken!

210312 KunstCorona2