Wenn Wachskreiden, Bindfäden und Legosteine zum Leben erwachen

Die Klassen 8a, 8b und 8c haben während des Homeschoolings die Speicher ihrer iPads an die Kapazitätsgrenzen gebracht, indem sie zu eigenen Themenstellungen im Kunstunterricht unter Anleitung ihrer Lehrerin Kim Döllner 60-sekündige Stop-Motion-Filme produziert haben. Allen Filmen gemein ist die Illusion der Bewegung. Hierzu wurden in mühevoller Feinarbeit pro Filmsekunde zwölf Einzelbilder aufgenommen. Bei einer Minute kamen also rund 720 Fotos zusammen. Eine beachtliche Leistung der Schülerinnen und Schüler!!!

Hinterlegt mit Soundeffekten und Musik werden auf diese Weise spannende, lustige, romantische, alltägliche, gruselige und teils wunderbar absurde Geschichten erzählt. Einzelne der besonders gelungenen Ergebnisse können unter diesem Link bewundert werden.