01.09.2020

Informationen zum 1. Halbjahr des Schuljahres 2020/21

Liebe Eltern, liebe Homepagebesucherinnen und –besucher,

das neue Schuljahr hat begonnen und somit ist es Zeit, Ihnen Informationen dazu zukommen zu lassen. Zunächst einmal sind wir alle sehr froh, dass wieder alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig zur Schule gehen dürfen. Wir gehen davon aus, dass uns das Thema „Corona“ auch weiterhin beschäftigen wird, sodass wir die Entwicklung des Infektionsgeschehens an unserer Schule wachsam im Blick haben werden und alles in unseren Möglichkeiten Stehende tun werden, um die Gesundheit aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft nicht zu gefährden.

Was gibt es Neues an unserer Schule?

Personelle Veränderungen

Unser Lehrerkollegium hat sich ein wenig verändert. Wir haben uns mit dem Schuljahreswechsel von vier Kolleginnen und einem Kollegen trennen müssen, denn Petra Vollbrecht (Englisch / Sport) und Gebhardt Steinkopf (Musik / Geschichte) wurden in den Ruhestand verabschiedet (s. Homepagebericht). Gudrun-Sophie Frommhage-Davar (Kunst / Darstellendes Spiel), Franziska Pool (Biologie / Sport) sowie Jasmin Sülflow (Deutsch / Politik-Wirtschaft) wurden an eine andere Schule versetzt.

Darüber hinaus hat uns Luisa Hogefeld als ehemalige Referendarin unserer Schule mit einem bestandenen zweiten Staatsexamen verlassen. An ihrer Stelle heißen wir zwei neue Referendarinnen und einen Referendar herzlich willkommen: Nina Brommer (Deutsch / Philosophie), Francesca Hufnagel (Englisch / Politik-Wirtschaft) und Michael Westermeyer Benz (Spanisch / Geschichte).

Außerdem freuen wir uns über zwei neue Kolleginnen, die uns in dringend benötigten Fächern unterstützen werden: Maria Stephan (Erdkunde / Musik) und Kim Döllner (Mathematik / Kunst).

Funda Karahan unterrichtet zunächst bis zu den Herbstferien als Vertretungslehrkraft bei uns die Fächer Biologie und Chemie.

In den Sekretariaten, der Schülerbücherei, bei der Lehrbuchausleihe und vor allen Dingen bei der Betreuung der Jahrgänge 6 und 7 freuen wir uns über die Unterstützung durch unseren Bundesfreiwilligendienstleistenden Paul Leinert.

Neue Klassen

Wir freuen uns über vier neue 5. Klassen am Ratsgymnasium, darunter eine Bläserklasse, die wir am ersten Schultag des neuen Schuljahres festlich eingeschult haben. Die Schulgemeinschaft des RGS heißt sie herzlich willkommen und wünscht Ihnen ganz viel Erfolg und Freude an unserer Schule.

Mit ebenso großer Freude leiten wir seit Beginn des Schuljahres 2010/11 zum ersten Mal wieder einen 13. Jahrgang zum Abitur.

Unterrichtsversorgung

Aus der Tatsache, dass uns mehr Kolleginnen und Kollegen verlassen haben als hinzugekommen sind, wir eine uns zustehende neue Stelle leider nicht besetzen konnten und wir zusätzlich einen Jahrgang mehr an unserer Schule haben als im letzten Schuljahr, ergibt sich für dieses erste Halbjahr leider eine nicht ganz hinreichende Unterrichtsversorgung, sodass wir in einigen Jahrgängen Unterrichtskürzungen vornehmen mussten, aus denen sich Epochalunterricht ergeben hat. Die Klassenlehrkräfte haben die Klassen darüber informiert.

Im Bereich der Arbeitsgemeinschaften ist unser normalerweise üppiges Programm wegen der Corona-Bedingungen leider auch sehr ausgedünnt. Beispielsweise proben die Chöre zurzeit nicht und Kontaktsportarten müssen leider auch bis auf Weiteres entfallen.

Termine

Unser Terminkalender wird zumindest im ersten Halbjahr dieses Schuljahres deutlich leerer und damit ärmer aussehen als in normalen Jahren. Das Kultusministerium hat uns davon abgeraten, im laufenden Kalenderjahr mehrtägige Fahrten vorzunehmen, was natürlich auch unsere reiche Schüleraustauschkultur betrifft. Eintägige Ausflüge hingegen sind erlaubt und werden dementsprechend auch durchgeführt.

Da wir in der aktuellen Situation nur „auf Sicht fahren“ können, sind viele Termine noch offen und mit einem Fragezeichen versehen, u.a. unsere üblichen Konzerte. Bitte schauen Sie regelmäßig in den Terminkalender unserer Homepage, der Sie auf dem Laufenden halten wird.

Digitalisierung und Homeschooling

Selbstverständlich stellt sich auch das Ratsgymnasium verantwortungsbewusst seinem Auftrag, seine Schülerinnen und Schüler auf ein erfolgreiches (Berufs-)Leben in unserer modernen Gesellschaft vorzubereiten. In diesem Zusammenhang wurde die Digitalisierung am RGS in großen Schritten weitergeführt. Seit Beginn dieses Schuljahres arbeiten alle Schülerinnen und Schüler unserer 7., 8. und 11. Klassen mit iPads als zusätzlichem Lehr- und Lernmittel. Damit gelingt auch die Gestaltung binnendifferenzierten Unterrichts, der individueller als bisher auf die verschiedenen Lernbedürfnisse der einzelnen Schülerinnen und Schüler eingehen kann, deutlich besser.

Auf einer schulinternen Lehrerfortbildung zur Digitalisierung, die wir am vorletzten Tag der Sommerferien durchgeführt haben, haben sich alle Lehrkräfte unserer Schule mit Teams und One Note vertraut gemacht, damit wir unsere Schüler*innen im Falle einer erneuten Homeschooling-Phase einheitlich und damit deutlich übersichtlicher als vor den Sommerferien beschulen können.

Mensa

Seit Beginn des Schuljahres haben wir einen neuen Mensabetreiber, nämlich die Firma „Erste Sahne“ aus Minden, die nicht mehr, wie bisher, zwei feste Menüs als Mittagessen anbietet, sondern ein Buffet zur Verfügung stellt, aus dem sich jede*r die Einzelkomponenten nach eigenem Geschmack zusammenstellen kann. Eine Vorbestellung ist nicht nötig. Selbstverständlich steht auch wieder ein breit aufgestellter Snack-Bereich zur Verfügung. Zurzeit kann noch mit Bargeld bezahlt werden, aber die Umstellung auf ein Bezahlsystem per Karte ist in Arbeit.

Wir bemühen uns, unsere Homepage für Sie aktuell zu halten. Insbesondere die Beiträge auf der Startseite, unsere Bildergalerien und Terminkalender halten Sie über unsere vielfältigen Aktivitäten stets auf dem Laufenden. Also schauen Sie doch regelmäßig einmal dort vorbei!

Die Schulleitung des Ratsgymnasiums wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften und Mitarbeiter*innen ein erfolgreiches, erfreuliches Schuljahr!

has firm

 

 

14.07.2020

Eltern- und Schülerinformationen für die Corona-Zeit im 2. Halbjahr 2019/20