Home | Unsere Schule | Pressespiegel | Schüler wollen an Opfer erinnern (SN 27.01.14)

Layout

Cpanel

Schüler wollen an Opfer erinnern (SN 27.01.14)

RGS-Schüler gedenken Opfern des nationalsozialistischen Völkermords

Gemeinsam mit dem Verein Ehemalige Synagoge Stadthagen wollen die Schülervertretung des Ratsgymnasiums Stadthagen (RGS) und die Schüler des 10. Jahrgangs am Montag, 27. Januar, an die "Opfer des nationalsozialistischen Völkermords" erinnern, wie es in einer Pressenotiz heißt.

Stadthagen. Anlass ist der internationale Gedenktag an die Befreiung des Lagers Auschwitz am 27. Januar 1945. Die Aktion steht dabei unter dem Motto "5 Minuten für 6 Millionen". Beginnen soll die Gedenkfeier um 11.40 Uhr an den sogenannten Stolpersteinen vor der ehemaligen Gaststätte "Pflaumenbaum" und beim Haushaltswarengeschäft "Breuer und Schweer" am Stadthäger Marktplatz.

Die Schüler wollen gegen 11.25 Uhr vom RGS unter Führung ihrer Geschichtslehrer in die Innenstadt ziehen. Unter Musikklängen wollen die Klassen 10a, 10b und 10c ab 11.40 Uhr schweigend an den Stolpersteinen vor dem "Pflaumenbaum" Aufstellung nehmen, die anderen drei Klassen vor dem Gedenkplatz bei "Breuer und Schweer".

Einzeln werden die Gymnasiasten dann Blumen auf den Steinen, die an die Opfer aus der Kreisstadt erinnern, niederlegen. Anschließend werden die Jungen und Mädchen ins RGS zurückkehren.

Die Schülervertreter bitten darum, dass sich die Gymnasiasten dem Anlass entsprechend kleiden und sich bei der Gedenkfeier angemessen verhalten. Interessierte Bürgen sind nach Angaben der Organisatoren "herzlich eingeladen", sich an der etwa fünf Minuten dauernden Aktion zu beteiligen.

Template Design Ext-joom.com