Home | Unsere Schule | Pressespiegel | Charlotte Knobloch zu Gast im Ratsgymnasium (SN 27.05.13)

Layout

Cpanel

Charlotte Knobloch zu Gast im Ratsgymnasium (SN 27.05.13)

Die ehemalige Vorsitzende des Zentralrates der Juden will sich mit Schülern mit dem Thema "Jüdisches Leben in Deutschland" auseinandersetzen.

Auf Einladung des Kreisverbandes Schaumburg der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist Charlotte Knobloch am Montag, 10. Juni, in Stadthagen zu Gast. Vormittags will die ehemalige Vorsitzende des Zentralrates der Juden im Ratsgymnasium sich mit Schülern dem Thema "Angekommen? Jüdisches Leben in Deutschland - was heißt das heute?" widmen.

Stadthagen (bes). Dabei soll die Beziehung der christlichen und jüdischen Deutschen zueinander angesprochen werden, insbesondere vor dem Hintergrund der Ereignisse in der Zeit zwischen 1933 und 1945. Die 80-jährige Knobloch will nach Angaben des GEW-Kreisverbandes auch aus ihrem Ende 2012 unter dem Titel "In Deutschland angekommen" erschienenen Buch lesen. Zugleich sollen die Auszüge den Schülern die Gelegenheit bieten, Thesen für die Diskussion zu entwickeln.

Knobloch, die seit 2005 Vizepräsidentin des Europäischen Jüdischen Kongresses ist und der Israelitischen Gemeinde Münchens und Oberbayerns vorsteht, ist darüber hinaus für den Abend zu einem öffentlichen Empfang mit Bürgermeister Bernd Hellmann in der "Alten Polizei" eingeladen.

Die 80-Jährige will sich über die Pläne zur Restauration der ehemaligen Synagoge informieren. Zugleich soll sie die Gelegenheit bekommen, sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen zu können. Auch dieser zweite Teil ihres Aufenthalts steht dabei unter dem Motto "Angekommen? Jüdisches Leben in Deutschland - was heißt das heute?"

Knobloch war 1932 in München geboren worden. Nachdem sich ihre Eltern getrennt hatten, wurde sie von ihrer Großmutter aufgezogen, bevor sie von einer ehemaligen Hausangestellten auf deren Hof in Mittelfranken bis 1945 als deren uneheliche Tochter ausgegeben wurde, um der Verfolgung zu entgehen. In den Jahren nach 1945 übernahm Knobloch zahlreiche Ämter in unterschiedlichen Organisationen wie der Women's International Zionist Organisation, dem Jüdischen Frauenbund und dem Jüdischen Weltkongress.

Nachtrag 27.05.2013: Bei der Ankündigung des Besuches von Charlotte Knobloch am Montag, 10. Juni, in Stadthagen ist es hinsichtlich des genannten Terminablaufes zu einigen Fehlern gekommen. Die ehemalige Vorsitzende des Zentralrates der Juden wird um 11 Uhr offiziell von Bürgermeister Bernd Hellmann im Ratsgymnasium empfangen, um sich dort ins Goldene Buch der Stadt einzutragen. Anschließend will die 80-Jährige mit Schülern des Ratsgymnasiums Stadthagen zum Thema "Angekommen? Jüdisches Leben in Deutschland - was heißt das heute?" diskutieren.
Für den Abend haben der Kreisverband Schaumburg der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und der Verein Ehemalige Synagoge Stadthagen, auf deren Einladung Knobloch in Stadthagen zu Gast ist, eine öffentliche Lesung in der "Alten Polizei" in Stadthagen geplant. Dabei will die gebürtige Münchenerin Knobloch von 19 Uhr an aus ihren als Buch unter dem Titel "In Deutschland angekommen" erschienenen Erinnerungen lesen und mit ihren Zuhörern diskutieren. Abschließend will Knobloch Bücher signieren.

Template Design Ext-joom.com